Repertoire

Hier finden Sie eine Auswahl von Stücken aus unserem breiten Repertoire. Viel Spass beim Stöbern!

in der Kirche

  • Nun komm der Heiden Heiland, 10./12./16. Jh.
  • Cunti simus concanentes, 1396
  • Los sept goyts, 1396
  • Stella splendens in monte, 1396
  • In dulci jubilo, 15. Jh.
  • Freu dich, Erd und Sternenzelt, 15. Jh.
  • Du Morgenstern, du Licht vom Licht, 15./16. Jh.
  • Hört, es singt und klingt mit Schalle, 15. Jh./17. Jh.
  • Vom Himmel her, da komm ich her, 16. Jh.
  • Kommt und lasst uns Christum ehren, 16. Jh.
  • Gelobet seist du, Jesus Christ, 16. Jh.
  • Lobt Gott ihr Christen alle gleich, 16. Jh.
  • Es ist ein Ros entsprungen, 16. Jh.
  • Brich an, du schönes Morgenlicht, 16. Jh.
  • Exultandi tempus est, 16. Jh.
  • Mein Gmüth ist mir verwirret, 1601
  • Nun lob mein Seel den Herren

im Frühling und in der Liebe

  • Kalenda maya, 12. Jh.
  • A chantar, 12. Jh.
  • A l'entrada del tens clar, 12. Jh.
  • Muget ir schouwen, 13. Jh.
  • Meie dîn, liehter schîn, 13. Jh.
  • Sumer is icumen in, 13. Jh.
  • Ce fut en mai, 13. Jh.
  • Douce dame jolie, 14. Jh.
  • Quand je suis mis, 14. Jh.
  • Helas, tant doulour ai et peine, 14. Jh.
  • Zergangen ist meins Herzens Weh, 15. Jh.
  • L'amour de moi, 1480
  • Freundlich begir senet sich nach dir, 1480
  • Eins tags mir gross Heil beschach, 1480
  • Wach auff, mein hort, 15. Jh.
  • Innsbruck, ich muss dich lassen, 16. Jh.
  • An hellen Tagen, 16. Jh.
  • Belle qui tiens ma vie, 16. Jh.
  • Now ist the month of maying, 16. Jh.
  • Mas vale trocar, 16. Jh.
  • Ach Elslein, liebes Elselein mein, 16. Jh.
  • Mein Gmüth ist mir verwirret, 1601

auf der Heide, auf der Weide

  • L'autrier jost una sebissa, 12. Jh.
  • Michi confer venditor, 12. Jh.
  • Ce fut en mai, 13. Jh.
  • Zergangen ist mein herzens we, 15. Jh.
  • Rot, weiss, ain frölich angesicht, 15. Jh.
  • Ain jetterin, 15. Jh.
  • Treib her, 15. Jh.
  • Matona mia cara, 16. Jh.

zum Tanz und bei Tisch

  • Tripel-Tropeldei, 13. Jh.
  • Verschiedene Cantigas de Santa Maria, 13. Jh.
  • Reyle Daunce, 13. Jh.
  • Je vivrai liement, 14. Jh.
  • Der Sonnen Glanz, 1480
  • Ei, schaffe ich nichts, 1480
  • Der Ratten Schwanz, 1480
  • Eins Tags mir gross Heil geschach, 1480
  • Seh in mein Herz, 1480
  • Pavane und Gaillarde ferrarèze, 16. Jh.
  • Schiarazula Marazula, 16. Jh.
  • Branle d'Ecosse, 16. Jh.
  • Ballo francese, 16. Jh.
  • Benzenouwer Zürichtanz, 16. Jh.
  • Pavana con su glosa, 16. Jh.
  • «Polka» aus dem Val d'Anniviers, 16. Jh.
  • Branle des chevaux, 16. Jh.
  • Branle de la Torche, 16. Jh.
  • Jouissence vous donnerai, 16. Jh.
  • Branle-Suite von Pierre Phalèse, 16. Jh.
  • Allemande «Fortune», 16. Jh.
  • Chestnut, 17. Jh.
  • The Hares Maggot, 17. Jh.
  • Hole in the Wall, 17. Jh.
  • Indian Queen, 17. Jh.
  • Childgrove, 17. Jh.
  • Drive the cold winter away, 17. Jh.
  • Goddesses, 17. Jh.
  • Mulberry Garden, 17. Jh.
  • Mad Robin, 17. Jh.
  • King of Poland, 17. Jh.
  • Upon a Summers Day, 17. Jh.
  • Newcastle, 17. Jh.
  • The Gelding of Skellam Fago, 17. Jh.
  • Red House, 17. Jh.
  • Jamaica, 17. Jh.
  • Violin Divisions, The Duke of Norfolk, 17. Jh.
  • Violin Divisions, Faronells Division, 17. Jh.

im Spass

  • Zum nüwen jar, 16. Jh.
  • Exultandi tempus est, 16. Jh.
  • Guillaume va se chaufer, 16. Jh.
  • Unser meister het ein magd, 16. Jh.
  • Jetzund fart har die zit, 16. Jh.
  • Matona mia cara, 16. Jh.
  • Es wollt ein Frau zum Weine gahn, 16. Jh.

in der Taverne

  • Bache bene venies, 12. Jh.
  • Wol auff, wir wellen sloffen, 15. Jh.
  • Wer machen well den peutel ring, 15. Jh.
  • Unser Meister het ein magd, 16. Jh.
  • Es wollt ein Frau zum Weine gahn, 16. Jh.
  • Pasttime with good company, 16. Jh.

am Hofe: Politik und Moral

  • Mir hat her gerhart atze, 13. Jh.
  • Uns irret einer hande diet, 13. Jh.
  • Swer guote hande wurzen, 13. Jh.
  • Winter ûf der heiden bluomen selvet, 13. Jh.

im Krieg

  • L'homme armé, 15. Jh.
  • «Nu huss!» sprach  der Michel von Wolkenstain, 15. Jh.
  • Warum die Landsknechte der Trommel zulaufen (Rezital), 16. Jh.
  • Botz Marter Kueri Velti, 16. Jh.

im Winter und im Alter

  • Durch Barbarei, Arabia, 15. Jh.
  • Winter ûf der heiden bluomen selvet, 13. Jh.